Fachtrainerin

Katharina Rohde

Katharina Rohde kam als Kundin zu mir. Sie war damals schwer in Not, denn ihr Terrier-Mischling den sie gutgemeint über eine Tierschutzorganisation in ihre Familie aufgenommen hatte und zu dem zahlreiche wichtige Informationen verschwiegen worden waren ... wollte die Weltherrschaft! Jeder Reiz lies den damals 2-jährigen Pepe explodieren und ein Ansprechen war in keiner Form möglich. Der so niedlich ausschauende Pepe hatte erfolgreich gelernt sich mit aggressivem Verhalten "Platz und Ruhe" zu verschaffen und dies tat er sehr nachhaltig und beeindruckend sowohl bei Mensch und Hund.
Katharina lernte bei mir als erstes das man Training in allerkleinsten, klitzekleinen Teilschritte untergliedern kann und in Pepe´s Fall auch zwingend musste. Zum Glück war sie hoch motiviert und hatte selbst, im Gegensatz zu ihrem Hund, eine sehr hohe Reizschwelle. Für uns begann eine sehr intensive Trainingszeit. Lange Rede kurzer Sinn ... Pepe hat sich erfolgreich in eine andere Richtung entwickeln können. Es ist noch lange nicht alles geschafft, aber der Unterschied zu dem Pepe von damals ist deutlich zu erkennen. Pepe ist händelbar geworden und die Beiden haben ihre gemeinsame Leidenschaft das Tricksen entdeckt.
Katha hat mich beeindruckt durch ihren Einsatz und ihr konsequentes Dabeibleiben. So habe ich sie Anfang 2016 mit in mein Fach-Trainerkader aufgenommen. Hier haben all meine Trainer eine mehrmonatige intensive Fortbildung bei mir besucht in denen sie alle Bereiche sowohl in der Theorie als auch in der Praxis vermittelt bekamen, die mir in der Basis bei der Ausbildung eines Hundes wichtig sind.
Katha arbeitet seitdem bei mir als Fachtrainerin für Welpen und Junghunde. Auch hat sie bereits einige Trick-Workshops bei mir geleitet ... 😉 genau, denn da kommt es auf Kleinschrittigkeit an.